ErLa-Darlehen der BMV

Antrag ErLa-Darlehen

Haben Ihre Ideen gefruchtet? Mit einem ErLa-Darlehen für neue Produkte in der Ernährungs- und Landwirtschaft bieten wir Ihnen das perfekte Finanzierungsprogramm.

Zum Antragsformular

Wann das ErLa-Darlehen beantragen?

Finanzierungspartner frühzeitig einbinden

Als Finanzierungspartner für unternehmerische Vorhaben steht die BMV frühzeitig im Rahmen der Planungsphase als Ansprechpartner mit hohem Know-how und einem weiten Netzwerk zur Verfügung.

Für die Gewährung des ErLa-Darlehens ist die Einreichung des Antrages Voraussetzung. Dieser muss vor Beginn der Vorhabensumsetzung bei der Bürgschaftsbank vorliegen.

Außerdem...

...gilt:

  • Als Antragsteller können Sie ein Unternehmenskonzept beziehungsweise einen Unternehmensplan vorlegen.
  • Die Kapitaldienstfähigkeit des Antragstellers wird durch geeignete Unterlagen, etwa Jahresabschlüsse, Auskünfte über Vermögensverhältnisse, Liquiditätsplan, Umsatz- und Ertragsvorschau, belegt.
  • Die Gesamtfinanzierung des Vorhabens ist unter Nutzung des ErLa-Darlehens gesichert.
  • Vorhandene Eigenmittel werden in angemessenem Umfang im Rahmen der Vorhabensrealisierung eingesetzt.
  • Als Sicherheiten gelten dingliche Kreditsicherheiten, wie Grundschulden mit persönlicher Zwangsvollstreckungsunterwerfung, Verpfändung von Guthaben, Abtretungen von Kapital- und Risikolebensversicherungen sowie eine Negativerklärung. Soweit diese nicht in ausreichendem Maße vorhanden sind, bedarf es einer selbstschuldnerischen Bürgschaft der Gesellschafter, unterlegt durch ein notarielles Schuldanerkenntnis inklusive persönlicher Zwangsvollstreckungsunterwerfung. Für Einzelfirmen gilt: notarielles Schuldanerkenntnis inklusive persönlicher Zwangsvollstreckungsunterwerfung des Inhabers.
  • Das Darlehen kann nur vergeben werden, wenn eine Geschäftsbank im Vorfeld nicht bereit ist, das Vorhaben in entsprechender Form und in entsprechendem Umfang zu finanzieren. Dies ist durch den Antragsteller darzulegen.

 

... und speziell für Existenzgründer:

  • Bereits bei Antragstellung liegt der Hauptwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern.
  • Die Gründung erfolgt als Vollerwerb.
  • Der Existenzgründer ist branchenspezifisch und kaufmännisch-unternehmerisch geeignet und qualifiziert und kann ein tragfähiges Unternehmenskonzept vorlegen.

Ansprechpartner

Mitarbeiter Markt

Lutz Meincke
(Teamleiter/Prokurist)
lutz.meincke@bbm-v.de
Tel.: +49 (0)385 39 555-54
Fax: +49 (0)385 39 555-754
Mobil: +49 (0)174 943 738 2

 

Michael Meis
(Teamleiter/Prokurist)
michael.meis@bbm-v.de
Tel.: +49 (0)385 39 555-22
Fax: +49 (0)385 39 555-722
Mobil: +49 (0)173 853 960 7

 

Katja Siemoneit
katja.siemoneit@bbm-v.de
Tel.: +49 (0)385 39 555-23
Fax: +49 (0)385 39 555-723
Mobil: +49 (0)162 246 998 4

 

Mario Mietsch
mario.mietsch@bbm-v.de
Tel.: +49 (0)385 39 555-29
Fax: +49 (0)385 39 555-729
Mobil: +49 (0)172 853 365 3

Daniel Schulze
daniel.schulze@bbm-v.de
Tel.: +49 (0)385 39 555-21
Fax: +49 (0)385 39 555-721
Mobil: +49 (0)173 510 192 2

Danny Jäckel
danny.jaeckel@bbm-v.de
Tel.: +49 (0)385 39 555-35
Fax: +49 (0)385 39 555-735
Mobil: +49 (0)173 242 869 5

 

Angela Kopelke
angela.kopelke@bbm-v.de
Tel.: +49 (0)385 39 555-20
Fax: +49 (0)385 39 555-720
Mobil: +49 (0)162 23 01 112

Kontaktadresse

Bürgschaftsbank
Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Ludwig-Bölkow-Haus
Graf-Schack-Allee 12
19053 Schwerin
PF 16 01 55
19091 Schwerin

Tel.: +49 (0)385 39 555-0
Fax: +49 (0)385 39 555-36

info@bbm-v.de

Beratungstermine

IHK zu Schwerin

04.06.2019
02.07.2019
06.08.2019
03.09.2019
01.10.2019
05.11.2019
03.12.2019

Details hier

IHK zu Rostock

11.06.2019
09.07.2019
13.08.2019
10.09.2019
15.10.2019
12.11.2019
10.12.2019

Details hier

IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

13.06.2019
11.07.2019
15.08.2019
12.09.2019
10.10.2019
14.11.2019
12.12.2019

Deteils hier

IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern, Zweigstelle Greifswald

12.06.2019
10.07.2019
14.08.2019
11.09.2019
09.10.2019
13.11.2019
11.12.2019

Details hier