Aktuelles: Corona-Krise – So hilft die Bürgschaftsbank

Die aktuelle Situation mit der Corona-Krise stellt alle vor Herausforderungen. Viele Maßnahmen werden beschlossen. Auch die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH unterstützen Sie bei der Bewältigung der Krise. Ferner stellen wir Ihnen auch einige informative Links zur Verfügung.

slideshow_detailseite

Online-Antrag

Bürgschaften in allen Programmen einfach, schnell und bequem online beantragen und mit einer werthaltigen Kreditsicherheit das Vorhaben starten.

Zum Online-Antrag
02.08.21

„Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern 2021“ in Stralsund geehrt

Unternehmer des Jahres 2021 ausgezeichnet zoom

"Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern 2021“ ausgezeichnet. (Foto: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit MV)

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hat in Stralsund gemeinsam mit den Trägern des Preises die „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern 2021“ ausgezeichnet.

„Die Corona-Krise hat verdeutlicht, wie wichtig die Unternehmen und ihre Beschäftigten für Wohlstand, für Wertschöpfung und die Sicherung von Arbeitsplätzen sind. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, die Bedeutung eines verantwortlichen und nachhaltigen Unternehmertums hervorzuheben. Mit der landesweiten Auszeichnung zum Unternehmer des Jahres wollen wir das Engagement der Wirtschaft, die Kreativität, den Mut und die Ausdauer auch in schwierigen Zeiten würdigen. Die Preisträger stehen exemplarisch für eine Vielzahl von Betrieben in Mecklenburg-Vorpommern, die täglich Verantwortung für Mitarbeiter und Produktionsprozesse übernehmen, Investitionen tätigen und sich für die Menschen vor Ort einsetzen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.

In der Kategorie „Unternehmerpersönlichkeit“ entschied sich die Jury für Gisela und Frank Schadwinkel von der Fischräucherei „Seeperle“ aus Wismar. Aus den mehr als 160 Vorschlägen setzte sich in der Kategorie „Unternehmensentwicklung“ die Mecklenburger Landpute GmbH, Severin, durch, während in der Kategorie „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“ das Unternehmen MANDARIN MEDIEN aus Schwerin gewählt wurde. 

Die Sonderpreise 2021 gingen an die Bäckerei Andreas Lange aus Gnevkow und die Offshore Industrie Service GmbH aus Rostock. 

Die Preisträger und Finalisten des Wettbewerbs wurden heute bei einer Gala in Stralsund geehrt. Insgesamt erhalten die Preisträger ein Preisgeld von 15.000 Euro sowie eine Stele und eine Urkunde. 

IHK gratuliert den Unternehmern des Jahres 2021

„Die große Zahl an Kandidaten und die Auswahl der Jury zeigen, dass die Wirtschaft in unserem Bundesland innovativ, kreativ, digital und verantwortungsbewusst ist. Mehr und mehr stehen neben dem wirtschaftlichen Erfolg auch Nachhaltigkeitsziele und Umweltbewusstsein im Fokus. Das ist genau auch die Richtung, die die Wirtschaftskammern mit der Landesregierung in unserer 
Strategie zur Entwicklung der Industrie in Mecklenburg-Vorpommern abgestimmt haben,“ so Matthias Belke, geschäftsführender Präsident in der Landesarbeitsgemeinschaft der IHKs in Mecklenburg-Vorpommern. Er gratuliert im Namen der IHKs in Neubrandenburg, Rostock und Schwerin: „Den Gewinnerinnen und Gewinnern sowie den Finalisten des Unternehmerpreises 2021 gratulieren die Industrie- und Handelskammern aus MV. Allen Bewerbern um den Preis
danken wir für ihr Engagement und ermutigen sie, sich auch im kommenden Jahr um den Preis zu bewerben.“ 

Der Wettbewerb

Das Wirtschaftsministerium schreibt seit 2008 den Unternehmerpreis Mecklenburg-Vorpommern in verschiedenen Kategorien aus. Träger des Wettbewerbs sind das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, der Ostdeutsche Sparkassenverband mit den Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern, die Landesarbeitsgemeinschaft der drei Industrie- und Handelskammern, die Arbeitsgemeinschaft der beiden Handwerkskammern sowie die Vereinigung der Unternehmensverbände Mecklenburg-Vorpommern.