Aktuelles: Corona-Krise – So hilft die Bürgschaftsbank

Die aktuelle Situation mit der Corona-Krise stellt alle vor Herausforderungen. Viele Maßnahmen werden beschlossen. Auch die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH unterstützen Sie bei der Bewältigung der Krise. Ferner stellen wir Ihnen auch einige informative Links zur Verfügung.

slideshow_detailseite

Online-Antrag

Bürgschaften in allen Programmen einfach, schnell und bequem online beantragen und mit einer werthaltigen Kreditsicherheit das Vorhaben starten.

Zum Online-Antrag
04.09.20

Höhere Besicherung schont Eigenkapital der Hausbank

Die Bürgschaftsbanken haben ihre Fördermöglichkeiten weiter geschärft, um die Folgen der Corona-Pandemie für die mittelständische Wirtschaft aufzufangen. Die Aufgabe, die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern zu unterstützen, nimmt die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH (BMV) auch in dieser Zeit sehr ernst. Gemeinsam mit den staatlichen Rückbürgen des Bundes und des Landes Mecklenburg-Vorpommern übernehmen sie vorerst bis zum Jahresende noch mehr Risiko bei der Besicherung von Hausbankkrediten.

Die Null-Gewichtung staatlicher Rückbürgschaften entlastet die Eigenkapitalhinterlegung der Banken und Sparkassen für verbürgte Unternehmenskredite. Die aktuelle Erhöhung der Rückbürgschaften im Rahmen der Corona-Hilfen verstärkt diesen Entlastungseffekt.

Bürgschaften der BMV sind jetzt bis zu 90 Prozent möglich, bei den Hausbanken verbleiben damit nur noch 10 Prozent Eigenrisiko – bisher 20 Prozent. Gleichzeitig haben Bund und Land ihre Rückbürgschaften erhöht: von zusammen bis zu 90 Prozent des Bürgschaftsbetrags.

Das schont das Eigenkapital der Banken. Nach dem Kreditrisiko-Standardansatz muss die Hausbank den verbürgten Kreditanteil mit 20 Prozent Eigenkapital unterlegen. Angesetzt wird dafür aber nur das Eigenrisiko der Bürgschaftsbank, wogegen der rückverbürgte staatliche Bürgschaftsanteil mit null Prozent bewertet werden kann.

Bisher ergab das eine erforderliche Unterlegung der Kreditsumme durch die Hausbank mit 4 Prozent. Die höhere Rückbürgschaftsquote führt dazu, dass sich dieser Wert auf nur noch 2 Prozent reduziert.

Hausbanken können sich jetzt bei der Besicherung neuer Unternehmenskredite durch die BMV noch bis zum Jahresende den Spareffekt sichern. Die reduzierte Eigenkapitalunterlegung gilt dann für die gesamte Laufzeit einer vor dem Jahresende vereinbarten Bürgschaft – bis zu maximal 23 Jahren.

Zur Berechnung geben wir den Hausbanken in jeder Bürgschaftserklärung den staatlich rückverbürgten Anteil prozentual an.