Aktuelles: Corona-Krise – So hilft die Bürgschaftsbank

Die aktuelle Situation mit der Corona-Krise stellt alle vor Herausforderungen. Viele Maßnahmen werden beschlossen. Auch die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH unterstützen Sie bei der Bewältigung der Krise. Ferner stellen wir Ihnen auch einige informative Links zur Verfügung.

Ludwig-Bölkow-Haus, Schwerin

Kapital beantragen

Frisches Kapital für die Verwirklichung Ihrer Unternehmenspläne. Das Beste: Mit einer stillen Beteiligung bleibt die Unternehmensführung in Ihrer Hand.

Zum Antragsformular
16.10.20

MBMV ist Ansprechpartner für sog. Säule II

Neues Programm gestartet

Mit dem ergänzenden Programm MBMV Sonderunterstützung KfW 2020 wird eine zusätzliche Unterstützung für Startups und kleine Mittelständler zur Überwindung der Corona-Krise in Mecklenburg-Vorpommern bereitgestellt. Damit steht die Säule II der Hilfen der Bundesregierung, die Bundesminister Peter Altmaier und Bundesfinanzminister Olaf Scholz angekündigt hatten.

Ob Startups, Existenzgründer oder kleine Mittelständler, viele Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern stehen in Folge der Corona-Krise vor großen Herausforderungen. Zur Stabilisierung der Wirtschaft hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket beschlossen, um besonders junge und kleine Mittelständler zu unterstützen. Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (MBMV) hat daher zusammen mit der KfW und dem Land Mecklenburg-Vorpommern das Programm MBMV Sonderunterstützung KfW 2020 ins Leben gerufen, welches ab sofort beantragt werden kann.

Beteiligungsanträge können von gewerblichen Unternehmen mit bis zu 75 Mio. EUR Gruppenumsatz beantragt werden. Die Finanzierungshilfen aus der Säule II stehen Unternehmen zur Verfügung, die bis zum 31. Dezember 2019 noch nicht in finanziellen Schwierigkeiten waren, aber danach in Folge der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind und ihren Sitz, ihre Hauptverwaltung oder den Schwerpunkt ihrer Geschäftstätigkeit oder mindesten 50 Prozent der Vollzeitbeschäftigten in der Bundesrepublik Deutschland, konkret in Mecklenburg-Vorpommern haben.

Die Beteiligung mit einer maximalen Laufzeit von 10 Jahren kann beantragt werden als typisch stille Beteiligung (mindestens 50.000 EUR und höchstens 800.000 EUR) oder als offene Beteiligung von höchstens 800.000 EUR. Möglich ist auch eine Kombination aus offener und stiller Beteiligung (mindestens 50.000 EUR und höchstens 800.000 EUR). Die wirtschaftliche und rechtliche Selbstständigkeit des Unternehmens bleibt bestehen.

Der formgebundene, vollständig ausgefüllte Antrag ist vor Beginn des Vorhabens in Schriftform bei der MBMV einzureichen. Die für eine detaillierte Prüfung erforderlichen Angaben und Unterlagen sind im Antragsvordruck aufgeführt. Wesentliche Unterlagen finden Sie hier.

Nutzen Sie die Hilfe der Bundesregierung (Säule II) zur Unterstützung von Startups und kleinen Mittelständlern zur Überwindung der Corona-Krise. Mit den ergänzenden Fördermitteln stehen die Sicherung von Arbeitsplätzen und die Innovationskraft des Mittelstandes in Mecklenburg-Vorpommern als wichtige Träger der regionalen Wirtschaft im Vordergrund.

Mehr zum Programm MBMV Sonderunterstützung KfW 2020 finden Sie hier.